Baustellen in Magdeburg 2020

In Magdeburg geht es voran. In der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalt wird gebaut, saniert und modernisiert. Doch mit dem Ausbau bzw. der Modernisierung der städtischen Infrastruktur wächst die Liste der Baustellen in Magdeburg von Woche zu Woche. Die bekannteste Baustelle Magdeburgs ist sicherlich die Tunnelbaustelle am Hauptbahnhof. Seit 2015 wird am sogenannten Citytunnel gebaut und mit drei Jahren Verspätung soll er nun im Jahr 2022 fertiggestellt werden.

Im Folgenden haben wir Ihnen Magdeburgs Baustellen in einer Übersicht aufgelistet und erklären Ihnen, wann Baulärm eine Mietminderung rechtfertigt.

Übersicht der Baustellen

(Angaben ohne Gewähr. Letzte Aktualisierung: 07.09.2020)

Baustelle Albert-Vater-Straße zw. Robert-Koch-Straße und Sudermannstraße

Zeitraum: 20.04.2020 – 20.12.2020

Hintergrund: Erschließung der Fernwärmetrasse für die Beimssiedlung

Anmerkung:

In der Zeit vom 20.04.2020 bis 26.06.2020 kommt es zu Verkehrsraumeinschränkungen auf der
Albert-Vater-Straße Höhe der Berufsbildenden Schulen / Draisweg.

Hierbei wird die Linksabbieger-Spur vor dem Draisweg in Richtung Westen verkürzt, um den Verkehrsfluss weiterhin gewährleisten zu können.

Hinter der Kreuzung des Draiswegs in Richtung Westen wird die linke Fahrspur auf einer Länge
von 150 m gesperrt.

Baustelle Richard-Wagner-Straße, Höhe Walther-Rathenau-Straße

Zeitraum: 31.08.2020 – 02.10.2020

Hintergrund: Errichtung einer Ortsnetzstation

Baustelle Wilhelm-Klees-Straße / Goethestraße

Zeitraum: 10.08.2020 – 25.09.2020

Hintergrund: Verlegung einer Fernwärmetrasse

Anmerkung:

Ab dem 10.08.2020 wird der Kreuzungsbereich W.-Klees-Straße und Goethestraße voll gesperrt.

Die Umleitung erfolgt über Immermannstraße bzw. Friesenstraße.
Besondere Beachtung ist auf die geänderte Verkehrsführung im Zusammenhang der Aufhebung der Einbahnstraße in der Goethestraße zu legen.

Baustelle Olvenstedter Straße, Höhe Damaschkeplatz

Zeitraum: 22.03.2019 – 20.12.2020

Hintergrund: Gleisbau

Anmerkung:

Adelheidring i.Ri. Damaschkeplatz gesperrt.

Vom Magdeburger Ring und Herderstraße wird der Editharing in Höhe Damaschkeplatz zur Sackgasse.

Ab 13.07. wird die Sperrung der Olvenstedter Straße erweitert, so dass aus dieser Richtung die Maxim-Gorki-Straße nicht mehr befahren werden kann. Eine Umleitung erfolgt über die Gerhart-Hauptmann-Straße.

Baustelle Citytunnel, Ernst-Reuter-Allee

Zeitraum: 08.05.2015 – 31.12.2020

Hintergrund: Neubau der Eisenbahnüberführung

Anmerkung:

Vollsperrung ab dem 01.04.2017! Stadtauswärts wird der Kfz-Verkehr während der Vollsperrung über die Erzbergerstraße und den Universitätsplatz zur Ringauffahrt Albert-Vater-Straße umgeleitet. Ortskundige können zum Beispiel auch über das Schleinufer zur Ringauffahrt Südring/ Am Fuchsberg fahren. Wer vom Magdeburger Ring aus Richtung Autobahn 2 kommend in das Stadtzentrum möchte, sollte die Abfahrt Albert-Vater-Straße mit dem Ziel "Zentrum" (Umleitungsstrecke U6) nutzen. Kraftfahrer auf dem Ring aus Richtung Autobahn 14 können über den Fuchsberg und das Schleinufer in das Stadtzentrum fahren. Der Verkehr aus der Großen Diesdorfer Straße und der Olvenstedter Straße wird unverändert über den dortigen Abschnitt der Umleitungsstrecke U6 über den Adelheidring, den Magdeburger Ring, die Ringanschlussstelle Liebknechtstraße und zurück zur Ringanschlussstelle Walther-Rathenau-Straße umgeleitet. Ortskundige können auch die Abfahrten zur Halberstädter Straße, zum Südring/ Fuchsberg oder zum Lemsdorfer Weg nutzen.

Ab dem 27.August 2020 verkehren die Straßenbahnen wieder über die Tunnelbaustelle der Ernst- Reuter- Allee
in beiden Fahrtrichtungen.
Dabei können die Haltestellen vor dem Hauptbahnhof  und in der Olvenstedter Straße genutzt werden.
Ein Fahrgastwechsel in Höhe Kölner Platz ist noch nicht möglich.
Fußgänger und Radfahrer haben wie jetzt auch die Möglichkeit den Bereich zwischen ZOB und Bahnhofsvorplatz auf der Südseite zu passieren. Von hier aus können auch die Bahnsteige und der Zugang
zum Hauptbahnhof über den Kölner Platz erreicht werden.

Baustelle Virchowstraße

Zeitraum: 25.05.2020 – 10.09.2020

Hintergrund: Leitungsarbeiten

Anmerkung:

Im östlichen Bereich der Virchowstraße (Anschluss zur Otto-von-Guericke-Straße) wird es bis vor. zum 10.09.2020 zu Verkehrsraumeinschränkungen kommen.

Baustelle Ernst-Reuter-Allee, Höhe Blauer Bock

Zeitraum: 09.05.2016 – 30.09.2020

Hintergrund: Abriss des Blauen Bocks, Neubau der SWM-Zentrale

Anmerkung:

Der Verkehr in Richtung Otto-v.-Guericke-Staße wird einspurig am Baubereich vorbeigeführt, die Lastspur ist ausschließlich den Baufahrzeugen vorbehalten.
Fußgänger werden über die südliche Gehbahn an der Baustelle vorbeigeführt.

Die Nutzung der Querverbindung Große Münzstraße - Breiter Weg ist während der Bauzeit nicht möglich.

Baustelle Strombrücke

Zeitraum: 01.09.2020 – 17.09.2020

Hintergrund: Sanierung des havarierten Gleisbereichs

Anmerkung:

Ab Dienstag den 01.09.2020 kommt es im Bereich der Zollbrücke und Strombrücke zu Verkehrsbehinderungen.
Hier werden in Fahrtrichtung Zentrum beide Brückenbauwerke gesperrt. Grund ist die Sanierung des Havarierten Gleisbereiches im Auftrag der MVB.

In Fahrtrichtung Cracau kann der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbeigeleitet werden.
Darüber hinaus werden die Zufahrten der Zollstraße und des Winterhafens vollgesperrt.
Eine entsprechende Umleitung der Brückenbauwerke führt über die Berliner Chaussee, die Georg-Heidler-Straße, Markgrafenstraße, Schleinufer und Johannisbergstraße.
Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis 17.09.2020 an.

Baustelle Große Diesdorfer Straße, Höhe Beimsplatz

Zeitraum: 21.07.2020 – 02.10.2020

Hintergrund: Sanierung des Gleiskörpers

Anmerkung:

Eine großräumige Umleitung wird über Diesdorfer Graseweg, Sudenburger Wuhne und Westring stadteinwärts bzw. über Europaring, Neuer Renneweg und Kümmelsberg stadtauswärts ausgeschildert.

Ab Dienstag, dem 25.08.2020, verändert sich die Verkehrsführung im Baubereich der MVB auf der Großen Diesdorfer Straße Höhe Beimsplatz.

Die Verkehrsbeziehungen sind wie folgt möglich:

- auf der Großen Diesdorfer Straße in Richtung Diesdorf bis zur Dehmbergstraße

- von der Beimsstraße in Richtung Innenstadt

- von Diesdorf in die Beimsstraße

 

Das Baufeld für diesen Abschnitt wird ca. 3 Wochen andauern.

Baustelle Keplerstraße, zwischen Breiter Weg und Leibnizstraße

Zeitraum: 28.10.2019 – 31.12.2020

Hintergrund: Straßenbauarbeiten

Baustelle Halberstädter Straße, zwischen Jordanstraße und Südring

Zeitraum: 29.06.2020 – 30.09.2020

Hintergrund: Arbeiten an der Trinkwasserleitung

Anmerkung:

Ab Montag  dem 29.6.20 beginnen Sanierungsarbeiten an der Trinkwasserleitung entlang der Halberstädter Strasse, zwischen Jordan und Südring.
Zu diesem Zweck wird die Verkehrsführung Richtung Südring über die Sudenburger Wuhne geführt.
Den Anliegern wird die Zufahrt bis zur Jordanstrasse gewährt. Der weitere Streckenabschnitt Richtung Südring ist dann gesperrt.

Die Ausfahrt aus der Brunnerstraße wird unterbunden.
Der Fahrzeugverkehr vom Südring stadteinwärts ist von den Sperrungen nicht betroffen.
Die Maßnahme im ersten Abschnitt dauert bis Ende August.
Der gesamten Umfang für die Erneuerung der Trinkwasserleitung vom Platz des 17. Juni bis Südring  wird bis in den Herbst dauern.

Baustelle Harnackstraße, zwischen Geißlerstraße und Planckstraße

Zeitraum: 31.08.2020 – 30.11.2020

Hintergrund: Straßenbauarbeiten

Anmerkung:

Im Zeitraum vom 31.08.2020 bis 30.11.2020 finden in der Harnackstraße zw. der Geißlerstraße und der Planckstraße Straßenbauarbeiten statt. Die Maßnahme wird in 2 Bauabschnitten durchgeführt.

Die Umleitung wird über die Seumestraße, Sternstraße und Geißlerstraße erfolgen.

 

Wann können Mieter die Miete bei Baulärm mindern?

Wie lange eine Baustelle besteht, hängt von der Ursache bzw. der Art der durchgeführten Bauarbeiten ab. Durch die Bauarbeiten kann es dann über mehrere Wochen und Monate hinweg zu Lärmbelästigungen oder Beeinträchtigungen in der Mietwohnung kommen. In manchen Fällen können Mieter eine Mietminderung aufgrund des Baulärms durchsetzen.

Viele Mieter denken, dass eine Mietminderung wegen Baulärm ausgeschlossen ist, da der Vermieter den Ausbau der städtischen Infrastruktur nicht zu verantworten hat. Doch diese Annahme ist falsch. Grundsätzlich schulden Vermieter Mietern den mängelfreien bzw. vertraglich vereinbarten Gebrauch der Mietsache gemäß §535 BGB. Wird die Gebrauchstauglichkeit durch einen Mietmangel wie Baulärm beeinträchtigt, können Mieter die Miete um einen angemessenen Betrag mindern. Um die Beeinträchtigung von Lärm zu dokumentieren, empfiehlt es sich ein Lärmprotokoll zu erstellen. Somit können Sie den Lärm glaubhaft beim Vermieter oder gegebenenfalls vor Gericht nachweisen.

Ausnahmen:

Es gibt Umstände, bei denen das Mietminderungsrecht nicht greift. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn die Bauarbeiten bzw. die Baustelle dem Mieter zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses bekannt waren bzw. ihm hätten bekannt sein müssen. Sofern der Vermieter den neuen Mieter auf die anstehenden bzw. derzeitigen Bauarbeiten hinweist, so kann der vorübergehende Ausschluss der Mietminderung auch als Klausel im Mietvertrag verankert werden.

Eine zweite Ausnahme des Mietminderungsrecht kann bei städtischen Bauprojekten bestehen. Wird zum Beispiel eine Brücke saniert, so wird dieser Sachverhalt oftmals zu Gunsten des Allgemeinwohls ausgelegt (AG Fürth WuM 2007, 317). Gerichte sahen eine Mietminderung wegen Baulärm diesbezüglich als nicht gerechtfertigt an, da solche Einschränkungen zum Lebensrisiko eines jeden Mieters gehört.